Schnitzstub'n Peitler Osterratsche doppelt

Handgefertige Tradition aus Österreich

Dieser Artikel wird vom Hersteller nicht mehr angeboten
  • Ratsche mit 2 Rädern
  • Mit Hand aus Holz gefertigt
  • 15 cm

Beschreibung

Die Ratsche stammt aus einer Zeit, wo ursprünglich nur in der Karwoche geratscht wurde. Katholischer Tradition nach würden am Gründonnerstag die Glocken nach Rom fliegen und dort an den drei Trauertagen um den Tod Christi schweigen.

So traten an ihrer Stelle die Holzklappern und Ratschen. Die Ministranten benutzen sogar heute noch diese Klappern am Kirchenaltar. Es gibt sogar noch in einigen Kirchen die großen Turmratschen, um statt der Glocken die Zeit anzugeben oder auch zum Gebet zu laden.

Trotzdem wird vermutet, dass mit dem Ratschen der Winter ausgetrieben werden sollte. Und sogar heute noch sieht man hier und da in ländlicheren Gebieten Kinder und Jugendliche, die mit ihren Ratschen von Haus zu Haus gehen und dort ihre Ratschen-Sprüche den Hausbewohnern aufsagen.

Marke: Schnitzstub'n Peitler
Bundesland: Kärnten
Produktarten: Ostern

Erfahrungsberichte in Deutsch für Schnitzstub'n Peitler Osterratsche doppelt