Einladungskarten "bittet"

Handgeschriebene Einladungen imponieren im digitalen Zeitalter besonders! Das Wiener Traditionshaus Huber & Lerner produziert feinste Drucksorten, wie die hauseigenen Einladungskarten im „bittet“-Design im Set zu 25 Stück.
Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage

Ab 59 EUR 
versandkostenfrei
 

EU-weit!

Verfügbarkeit: Auf Lager

39,00 €
Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten
Share Facebook Share Twitter Share Pinterest Share Google+ Share E-Mail
 

"Im digitalen Zeitalter bietet Papier nicht nur ein visuelles, sondern auch ein haptisches Erlebnis."

HUBER & LERNER
 

Details

Die vorgedruckten Einladungskarten von Huber & Lerner überzeugen den Adressaten bestimmt, denn zu heutigen Zeiten ist die handgeschriebene Einladung etwas Seltenes geworden. Auf Bütten Imitee chamois gedruckt und im gefüttertem Kuvert verschickt, hebt sich jede Einladung – ob für einen abendlichen Drink oder für ein großes Fest – eindeutig von einer digitalen Botschaft ab, und trifft beim Empfänger sicherlich auf Entzücken. Die Karten sind für die Einzelperson als „bittet“ – oder im Namen mehrer als „bitten“ – Design erhältlich. Wie auch immer, die Zusage ist Ihnen damit sicher!

Zusatzinformation

  • Marke: Huber & Lerner
  • Format: Karte: 10,5 cm x 15,5 cm, Kuvert: 11,4cm x 16,2cm (C6)
  • Papier art: Bütten Imitee chamois
  • Stückzahl: 25
  • Motiv: "bittet"
  • Versandgewicht: 320 g

Wir garantieren, dass wir nur Originalware liefern!

39,00 €
Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten
Einladungskarten "bittet"
Zoom

Mehr Ansichten

  • Einladungskarten bittet
  • Einladungskarten bittet

Schon Kaiserin Sisi liess hier ihr Briefpapier drucken

Wer liebt es heute nicht, eine handgeschrieben Grusskarte oder sogar einen Brief im Postkasten zu finden? Papier ist - vorallem heute - nicht nur ein visuelles, sondern auch ein haptisches Erlebnis, bei dem es nicht mehr nur um Korrespondenz geht sondern um ein Lebensgefühl. Diesem Qualitätsbewußtsein hat sich Huber & Lerner bereits vor über 100 Jahren verschrieben. Franz Huber, Sohn eines niederösterreichischen Kaufmannes aus dem Piestingtal und Peter Lerner, Sohn eines Kaufmannes aus dem damaligen Südungarn, eröffneten 1901 gemeinsam ein kleines Geschäft für feine Papierwaren, auf der Rotenturmstraße. Schon bald stellte sich prominente Kundschaft ein, wie zum Beispiel das Kaiserhaus oder später Arthur Schnitzler.  Die Stanze für das persönliche Briefpapier von Kaiserin Sisi ist noch heute in Firmenbesitz und verweilt als Leihgabe im Sisi-Museum in der Wiener Hofburg. Auch heute steht das Unternehmen und die Marke Huber & Lerner für exquisite Drucksorten, hochwertige Druck- und Prägeverfahren und begleitet die wichtigsten Ereignisse im Leben seiner Kunden mit hochwertigen Gesellschaftsdrucksorten.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

  • Briefpapierset Weiss Bütte

    Huber & Lerner

    Briefpapierset Weiss Bütte

    38,50 €
    Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Sigmund Freud Briefpapier-Set

    Huber & Lerner

    Sigmund Freud Briefpapier-Set

    14,00 €
    Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Einladungskarten "bitten"

    Huber & Lerner

    Einladungskarten "bitten"

    39,00 €
    Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Jagdeinladungen

    Huber & Lerner

    Jagdeinladungen

    64,00 €
    Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten