Faschingskrapfen Rezept

Faschingskrapfen Rezept

Fasching - eine Zeit im Jahr bei der sich Groß und Klein bereits auf originelle Verkleidungen freuen, fröhliche Faschingslieder singen, lustige Masken basteln und köstliche Faschingskrapfen vernaschen.

Wir haben ein einfaches Rezept für Faschingskrapfen parat - mit oder ohne Füllung.

Inhalt:

Klassischer Faschingskrapfen

Typisch österreichischer Bauernkrapfen

Faschingskrapfen Rezept - der Klassiker mit Marillenmarmelade

Zutaten für ca. 20 Krapfen
Teig:

Sonstiges:

Zubereitung:

  • Zuerst die Germ in die lauwarme Milch bröseln, zwei Prisen Zucker dazugeben und für ein paar Minuten ruhen lassen. Achtung: Die Milch darf nicht mehr als 35° Grad haben, da die Germ sonst ihre Wirkung verliert.
  • Die zimmerwarme Butter mit der Milch-Mischung, Dotter, Rum und dem restlichen Zucker gut vermengen.
  • Mehl mit Salz vermischen und mit den anderen Zutaten zu einem Teig kneten.
  • Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort doppelt so hoch aufgehen lassen. Wieder zusammenkneten und erneut aufgehen lassen.
  • Dann den Teig in Stücke mit ca. 40-50 Gramm aufteilen und zu Kugeln formen.
  • Eine Fläche mit etwas Mehl bestreuen, die Krapfen auflegen, mit einem Tuch abdecken und erneut für ein paar Minuten rasten lassen.
  • Fett in der Pfanne auf ca. 170° erhitzen und die einzelnen Krapfen mit der Oberseite nach unten in das heiße Fett legen. Zugedeckt ca. 3 Minuten backen, dann wenden und nochmals ca. 3 Minuten ohne Deckel backen.
  • Die fertig gebackenen Krapfen dann auf einem Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen und schließlich mit einem Spritzbeutel seitlich Marmelade in die Krapfen spritzen.
  • Mit Staubzucker bestreuen und genießen!

Für diejenigen, die das köstliche Germgebäck lieber ohne Füllung genießen wollen, ist der traditionelle Bauernkrapfen genau das Richtige!

Der typisch österreichische Bauernkrapfen

Zutaten: Für den Teig der traditionellen,österreichischen Bauernkrapfen benötigst du alle Zutaten, wie beim Faschingskrapfen Rezept, außer Marillenmarmelade.

Zurbeitung:

  • Der Teig der Bauernkrapfen wird gleich zubereitet wie der Faschingskrapfenteig.
  • Nach den 30 Minuten, in denen der Teig gerastet hat, esslöffelgroße Stücke abstechen, mit bemehlten Händen zu Kugeln formen, mit der Hand zu einer Scheibe flach drücken und auf der Unterseite der Scheibe mit zwei Fingern in der Mitte eine Vertiefung drücken.
  • Die Kugeln an einem warmen Ort nochmals 10 Minuten rasten lassen.
  • Das Öl in einer Pfanne auf 170°C erhitzen und mit der Vertiefung nach unten in das heiße Fett legen.
  • Backen bis die Krapfen auf beiden Seiten goldbraun sind.
  • Zum Schluss auf dem Küchenpapier abtropfen und etwas abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Versüße deinen Faschingsdienstag mit den herrlichen Krapfen und genieße den Tag mit Freunden oder der Familie, gemütlich zu Hause oder bei einer Faschingsparty.